Go to Top

Umsatzsteuer

Umsatzsteuer

Nachweis der Unternehmereigenschaft

Nachweis der Unternehmereigenschaft für die Bestimmung des Leistungsortes nach § 3a Abs. 2 UStG anhand der schweizerischen Unternehmensidentifikationsnummer Die OFD Niedersachsen hat mit Schreiben vom 15.06.2015 zum Nachweis der Unternehmereigenschaft Stellung genommen: Bei sonstigen Leistungen i. S. d. § 3a …Weiterlesen

Reverse-Charge-Verfahren bei Bauträgern

Entgegen der Auffassung der Finanzverwaltung entschied der BFH in 2013, dass das Reverse-Charge-Verfahren nicht auf Bauträger anzuwenden sei. Das soll gem. § 27 Abs. 19 Satz 2 UStG rückwirkend auch für Leistungen gelten, die vor dem 15.2.2014 erbracht wurden. Der …Weiterlesen

Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden

Der BFH hat mit Urteil vom 7. Mai 2014 V R 1/10 grundsätzlich seine bisherige Rechtsprechung bestätigt, wonach die Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäudes im Regelfall nach dem objektbezogenen Flächenschlüssel vorzunehmen ist. Wenn es jedoch erhebliche Unterschiede in der Ausstattung …Weiterlesen

Gelangensbestätigung

Schon zum 01.01.2012 wurde in § 17a UStDV die sog. Gelangensbestätigung eingeführt. Diese sollte die einzige Möglichkeit für Unternehmer sein, die Steuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen (§ 4 Nr. 1b, § 6a UStG) nachzuweisen. Die Anwendung dieser Regelung hatte in der Praxis …Weiterlesen